Willkommen!

Sekundarschule Kamp-Lintfort

Die Sekundarschule Kamp-Lintfort ist eine Schule des „Längeren Gemeinsamen Lernens“ und versteht die Heterogenität (Unterschiedlichkeit) ihrer Schülerinnen und Schüler als Bereicherung. Diese Heterogenität ist eine Bildungschance, die den Prozess der Schul- und Unterrichtsentwicklung prägt. Die maximale Klassenstärke beträgt 25 Schülerinnen und Schüler, wie aus der Grundschule bekannt, lernen die Kinder in heterogen zusammengesetzten Klassen. Daraus ergibt sich eine Individualisierung des Unterrichts, die Rücksicht auf das unterschiedliche Lerntempo und die verschiedenen Fähigkeiten und Fertigkeiten der Kinder nimmt. Jedes Kind steht im Mittelpunkt seines Lernens und nimmt durch Eigeninitiative am Lernprozess teil.
05.09. – 19:00 Klassenpflegschaften (Jg.5-9)
07.09. – Berufsfeldorientierung – BIZ (Jg.9)
14.09. – Schulfotograf
28.09. – Messebesuch Connect me (Jg.9)

Es gibt mehr als nur einen Beruf…Experten berichten aus ihrem Alltag

„Was verbirgt sich eigentlich hinter diesen Berufen?“ und „Wären diese Berufe interessant für mich für ein Praktikum oder eine Ausbildung?“ – das waren die Fragen, auf die die Schülerinnen und Schüler des 8. Jahrgangs Antworten finden konnten. Diese Antworten gaben Experten der LINEG und der Volksbank Niederrhein, Kooperationspartner der Europaschule, sowie das Beratungsteam Altenpflege.
Frau Goormann von der LINEG erklärte den Jugendlichen die Bedeutung moderner und umweltfreundlicher Abwassertechnik. Auch erhielten die Schülerinnen und Schüler einen Überblick über die verschiedenen Ausbildungsberufe bei der LINEG. Im Anschluss erläuterten Cindy Krzystala, Fachkraft für Abwassertechnik“ und Chantal Krins, Metallbauerin, den Schülerinnen und Schülern, was ihre Tätigkeit genau ausmacht und welche Voraussetzungen die Schüler für eine Ausbildung mitbringen müssen. Die Analyse von Wasserproben unter dem Mikroskop als eine wichtige Tätigkeit einer Fachkraft für Abwassertechnik Weiterlesen…

Informationsabende und Downloads

abendveranstaltung

Am Donnerstag, den 30.06.2016 fanden an der Europaschule zwei Informationsabende statt.
Für die Eltern der neuen Klasse 8 standen dabei die Fachleistungsdifferenzierung, die Lernstandserhebung, die Maßnahmen der Berufswahlorientierung sowie die Wahl von Latein als weiterer Fremdsprache im Mittelpunkt.
Die Eltern der neuen Klasse 9 wurden über die Unterrichtsorganisation in der Fachleistungsdifferenzierung, die Abschlüsse, die Schullaufbahnbegleitung sowie die Maßnahmen der Berufswahlorientierung in Klasse 9 informiert. Die Präsentationen zu den beiden Veranstaltungen können Sie hier herunterladen:
Übergang in die Abteilung II   –   Übergang in die Klasse 9

.

Erfolgreiche Teilnahme der Europaschule Kamp-Lintfort an der Indive-Tagung der Universität Duisburg – Essen

Auch in diesem Schuljahr nahm die SegeLPlus-Gruppe der Europaschule Kamp-Lintfort an der Abschlussveranstaltung des indive-Projektes der Universität Duisburg – Essen teil. Wie in den Jahren zuvor überzeugten dabei die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangstufen 7 und 8 die Besucher mit ihren ausgestellten Projektarbeiten. In diesem Schuljahr wurden u.a. die Themen „Trendsportarten“, „Der Herstellungsprozess eines T-Shirts“ und „Flüchtlinge in Deutschland“ unter die Lupe genommen. Die Schülerinnen und Schüler waren ganz schön aufgeregt, mussten viele Fragen beantworten und freuten sich letztendlich über das große Interesse an ihren Arbeiten.
Die Europaschule Kamp-Lintfort bietet in jedem Schuljahr einen Projektkurs zur Begabungsförderung an. Im Rahmen dieses Forder – und Förderprogrammes für besonders begabte Schülerinnen und Schüler, die sehr gute schulische Leistungen erbringen und /oder besonders motiviert sind, Weiterlesen…

So klappt das mit der deutsch-türkischen Freundschaft

Erstmals besuchten Schüler aus der türkischen Partnerstadt Edremit die Europaschule Kamp-Lintfort.
Wie Deutschland ist? „Çok güzel“, sagte Ebrar überzeugt – sehr schön. Eine Woche lang war die junge Türkin, zusammen mit elf anderen Mädchen und Jungen der Ülkü Muharrem Ertas Anadolu Lisesi, einer Oberschule in Edremit, zu Gast bei Schülerinnen und Schülern der Europaschule.
Bevor die türkischen Gäste sich auf den Rückflug in ihre Heimat begaben, wurde am Freitag in der Europaschule mit allen Beteiligten Abschied gefeiert. Die Europaschüler präsentierten dabei eine Fotoshow, die zeigte, wie erlebnisreich die vergangenen Tage für alle gewesen sind, denn das Programm, das die Lehrerinnen Tülay Olgun und Maren Feldheim organisiert haben, war vollgepackt, als wären Weiterlesen…

Theaterabend an der Europaschule

poster2

Auch in diesem Jahr gibt es wieder eine Theateraufführung an der Europaschule. Die WPU-Kurse Darstellen und Gestalten der Jahrgangsstufen 7 und 8 bereiten sich seit gut einem Jahr mit Eifer und Engagement auf diesen Moment vor.
Entstanden sind dabei zwei unterschiedliche Theaterstücke: Das Schattenspiel „Ophelias Schatten – Ein poetisches Märchen“ und ein schwungvolles Musical „ES Highschool Musical“ mit vielen Tanzeinlagen.
Unsere Schülerinnen und Schüler haben hart auf diesen Tag hingearbeitet und es sind Schweiß und Tränen geflossen. Wir laden Sie herzlich ein mit uns einen bunten Theaterabend zu genießen und die Arbeit und das Engagement der Schülerinnen und Schüler zu unterstützen:

Freitag, 17. Juni 2016
Aula der Europaschule Kamp-Lintfort
Einlass: 18.30 Uhr
Beginn: 19.00 Uhr
Eintritt: € 2,-
Eintrittskarten erhalten Sie an der Abendkasse
und im Sekretariat der Schule.

Ein kleiner Vorgeschmack auf „Ophelias Schatten – Ein poetisches Märchen“:
Ein verhutzeltes altes Fräulein ist Ophelia. Eigentlich sollte sie einmal Schauspielerin werden, jedoch war ihre Stimme zu leise und so wurde sie Souffleuse.
Doch eines Tages wird ihr Theater einfach geschlossen und auf der verlassenen Bühne lernt Fräulein Ophelia einen Schatten kennen. Er ist einsam, denn er hat niemanden zu dem er gehört. Das Fräulein ist ebenfalls einsam und so nimmt sie ihn auf.
Unter den Schatten spricht sich diese Gastfreundschaft herum und immer mehr von ihnen wollen bei Ophelia wohnen. Schon bald kann sie ein eigenes Schattentheater aufmachen.
Bis sie eines Tages einem ganz besonders großen Schatten begegnet, größer und dunkler als die anderen…

Kunst und Genuss 2016

Einige Schüler/innen der Europaschule haben sich an drei Projekttagen zunächst folgende Frage gestellt: Was macht unsere Schule aus?
Sie stellten schnell fest, dass neben den Menschen auch das Gebäude und die Umgebung der Europaschule das Besondere ausmachen. Die Art und Weise wie die Schülerinnen und Schüler ihre Europaschule sehen, haben sie dann auf Fotos festgehalten. Anschließend wurden diese Fotos mit einem Bildbearbeitungsprogramm künstlerisch verfremdet. Nach dem Prinzip „Schüler machen Schule“ wird in den Pausen eine Abstimmung über die 5 schönsten Motive, die dann zukünftig in Schulbroschüren und auf Schulpostkarten erscheinen werden, durchgeführt.
Im Verlaufe des Projektes entstand die Idee, diese Aktion auf die Stadt Kamp-Lintfort und ihre Bürger zu übertragen. Die Schülergruppe hat sich so auf den Weg gemacht und Orte und ihre Menschen fotografiert, die für sie besonders sind. Weiterlesen…

Potentiale fördern – Jahrgangsstufenfahrt der Europaschule nach Bonn

„Potentiale fördern“ – unter diesem Motto stand die Fahrt des Jahrgangs 8 der Europaschule in die Jugendherberge Bonn. An drei Tagen setzten sich die Schülerinnen und Schüler intensiv mit der Vorbereitung ihrer anstehenden Praktika im Januar nächsten Jahres und ihren Vorstellungen bezüglich ihrer nachschulischen Situation auseinander.
Müde, aber voller neuer Eindrücke kamen die Schülerinnen und Schüler der fünf Achterklassen am Mittwochabend zurück von der Jahrgangsstufenfahrt. Unter Anleitung von Trainer des Vereins „Synergie – soziale Bildung e.V.“ hatten sie sich in vielfältiger Weise mit ihrer Lebensperspektive beschäftigt. Ausgehend von den Ergebnissen der Potentialanalyse im September letzten Jahres reflektierten die Schülerinnen und Schüler ihre bereits vorhandenen Fähigkeiten wie auch die Potentiale, die im Hinblick auf ihre weitere Lebensplanung noch entwickelt werden müssen. Unter Nutzung von Teamspielen und Kooperationsübungen erfuhren die Weiterlesen…

Girls‘ Day und Boys‘ Day 2016

gbday
Die Atemschutzstrecke besichtigen, in die Feuerwehrwelt hinein schnuppern und – das absolute Highlight – Drehleiter fahren: Neun junge Mädchen zwischen 12 und 15 Jahren hatten die Möglichkeit, den Beruf der Feuerwehrfrau kennenzulernen. Mit dabei waren auch drei Schülerinnen der Europaschule. Bürgermeister Prof. Dr. Christoph Landscheidt (hinten rechts) und Jugendfeuerwehrwartin Sandra Bonn (hinten links) freuten sich über das große Interesse der Jugendlichen. Die Feuerwehr Kamp-Lintfort beteiligt sich bereits zum vierten Mal beim bundesweiten Girls‘ Day. Aber auch viele weiter Firmen aus Kamp-Lintfort boten unseren Girls und Boys viele interessante Einblicke in die Berufswelt.
Der bundesweite Girls‘ Day und Boys‘ Day findet jährlich statt. Ziel des Zukunftstages ist es, Mädchen und Jungen ab der 5. Klasse für neue Themenfelder, Ausbildungsberufe, Hochschulen und Forschungszentren zu sensibilisieren. Aus diesem Grunde öffnen vor allem Betriebe, Einrichtungen und Institutionen, in denen entweder Frauen oder entsprechend Männer eher selten vertreten sind, ihre Türen.
Die Europaschule bedankt sich bei allen Beteiligten für ihr Engagement!

Erfolgreiche Teilnahme an der 12. Kamp-Lintforter Walking-Night

Der 8er WP Sport Kurs der Europaschule hat zusammen mit seinem Sportlehrer Christian Kullmann an der der diesjährigen Lintforter Walking-Night teilgenommen. Ausrichter war auch in diesem Jahr wieder der SV Alemannia Kamp unter Leitung von Hannes Hücklekemkes. Aufgrund der erfolgreichen Zusammenarbeit mit einer Vielzahl der Städtischen Vereine im Rahmen des Ganztagsangebotes an unserer Europaschule, war die Teilnahme Ehrensache und ein kleines Zeichen der Anerkennung und des Dankes an die Vereine. Für den Großteil der 18 Schüler/innen war es die erste Laufveranstaltung dieser Art und gleichzeitig auch eine Premiere unter erschwerten Bedingungen. Kaum einer hatte im Vorhinein Kontakt mit dieser, für Jugendliche doch recht untypischen Sportart. „Von Beginn an stand der Spaß für uns im Vordergrund. Trotzdem wurde natürlich Wert auf die richtige Technik gelegt und ausgelotet über welche Distanz wir an den Start gehen. Wir haben uns in der Gruppe dazu entschieden gemeinsam die 5km Strecke in Angriff zu nehmen Weiterlesen…

Känguru der Mathematik

Bild Känguru
Am 17. März 2016 nahm die Europaschule zum ersten Mal am Mathematikwettbewerb „Känguru der Mathematik“ teil.
„Es ist schon spannend an einem Mathewettbewerb teilzunehmen, an dem Schüler/innen aus Australien, Amerika, Asien und der ganzen Welt teilnehmen“, so ein Schüler aus der 5. Klasse.
Bei dem „Känguru der Mathematik“ handelt es sich um einen mathematischen Multiple-Choice-Test, an dem jährlich mehr als 5,5 Millionen Schüler/innen der Klassenstufen 3 – 13 in ganz Europa und auch aus fast allen Kontinenten teilnehmen.
Die Idee stammt ursprünglich aus Australien. Ziel dieses Wettbewerbes ist es, den Schüler/innen Spaß und Freude an der mathematischen Herausforderung zu vermitteln und somit gleichzeitig das Interesse am Fach Mathematik zu verstärken. Die Auswertung des Wettbewerbs erfolgt für Deutschland an der Humboldt Universität Berlin und wir sind gespannt auf die Ergebnisse!

„Kamp-Lintfort Helau!“ – Rosenmontagszug „reloaded“

Unter dem Motto „Europaschule Helau: nu´ wird´s bunt und laut! Heut´ gibt es die besten Noten für Narren und Chaoten!“ nahm die Europaschule zum ersten Mal am Karnevalsumzug in Kamp-Lintfort teil.
Nachdem Sturmtief „Ruzica“ auch den Kamp-Lintforter Närrinnen und Narren am Rosenmontag zunächst einen Strich durch die Rechnung gemacht hatte, waren die Europaschüler/innen sehr enttäuscht gewesen, denn sie hatten ihre Teilnahme am Rosenmontagszug mit großem Engagement vorbereitet. An zwei Wochenenden wurden mit Unterstützung ihrer Eltern die Kostüme genäht, mit dem Schullogo bedruckt und viele „Lecker-Taschen“ mit Wurfmaterial gefüllt.
Am Sonntag, den 13.03.2016 war es dann soweit und der Karnevalszug wurde bei schönstem Sonnenschein und bester Laune aller Beteiligten in der Hochschulstadt nachgeholt.

Let’s celebrate Saint Valentine together!

So lautete der Titel des eTwinning -Projektes, das die beiden Lehrerinnen Claudia Grimmeck und Simone Floss mit den Schüler/innen der Niederländisch- und Französisch-WPU-Kurse des sechsten Jahrgangs und der „Do it yourself-Kunstwerkstatt“ des Doppeljahrgangs 7/8 durchführten.
Die Schüler/innen beschäftigten sich im Unterricht mir der Tradition des Saint Valentine’s Day, formulierten anschließend in unterschiedlichen Sprachen Valentinstags-Grüße, schrieben diese auf Karten, die sie dann in der Kunst-Werkstatt kreativ gestalteten. Anschließend wurden die Karten an die Projektpartnerschulen verschickt. Es dauerte nicht lange und schon erhielten wir ebenfalls zahlreiche „Happy-Valentine`s“ – Grüße von unseren Projektpartnern aus neun unterschiedlichen Ländern. Die Freude war groß und wie eine Schülerin so treffend formulierte: „Liebe ist eben überall wichtig und verbindet über alle Grenzen hinaus.“
eTwinning ist die Netzwerkgemeinschaft für Schulen in Europa. Die kostenlose und sichere Plattform bietet Schulen eine Plattform um zu kommunizieren, kooperieren, Projekte zu entwickeln, sich auszutauschen und Teil einer der spannendsten Lerngemeinschaften Europas zu sein. Weiterlesen…

Kooperationsvereinbarung zwischen der Europaschule und der DB Schenker Rail AG

Fotokooperationsvereinbarung_europaschule_db_schenker_sml
Die Lehrerinnen und Lehrer der Europaschule Kamp-Lintfort sehen ihre Schule als Lebens- und Lernort für die Schülerinnen und Schüler. Umso erfreulicher ist es daher, mit der DB Schenker Rail AG einen Kooperationspartner gewinnen zu können, der einer der größten Arbeitgeber Deutschlands ist. Durch die Einbindung des Logistikdienstleisters Schenker eröffnen sich eine Vielzahl von Berufsbildern, die den Schülerinnen und Schülern auf diese Weise zugänglich gemacht werden. Für Bürgermeister Prof. Dr. Christoph Landscheidt ist es die erste Einladung einer Schule, um eine Kooperation dieser Art zu feiern. Somit hebt auch er das besondere Engagement der Europaschule nicht nur im Bereich der Berufsorientierung hervor.
Die Europaschule betont, dass die Kooperationen mit Betrieben und Unternehmen unbedingt nötig sind, um auch zukünftig angesichts des ständigen gesellschaftlichen Wandels den Herausforderungen einer lebensnahen Berufswahlorientierung standhalten zu können.
Daher bietet die Europaschule Kamp-Lintfort ihren Schülerinnen und Schülern bereits ab der Jahrgangsstufe 7 verschiedene Bausteine zur Berufswahlorientierung, zur Lebens- und Schullaufbahnberatung. Weiterlesen…

Berufsfelderkundungen an der Europaschule

Im Rahmen des Landesvorhabens „Kein Abschluss ohne Anschluss“ haben unsere Schülerinnen und Schüler des 8. Jahrgangs bereits im September an einer Potenzialanalyse mit individuellem Auswertungsgespräch teilgenommen. Es ging darum, die eigenen Stärken zu entdecken und für die berufliche Zukunft zielgerichtet einsetzen zu können.
In einem zweiten Schritt konnten die Schülerinnen und Schüler nun drei Tage lang beim Bildungsträger TÜV Nord in unterschiedliche Berufsfelder, die sie zuvor nach Interesse wählen durften, hineinschnuppern. Es standen abwechslungsreiche Aufgaben auf dem Programm. Im Bereich Metall lernten die Jugendlichen aus einem Stück Metall einen Schlüsselanhänger zu feilen. In Rollenspielen wurde geübt, wie man im Hotel- und Gaststättengewerbe einen Gast korrekt bedient, im Einzelhandel einen Kunden berät oder im Gesundheitswesen einen Patienten vorsichtig umbettet. Ebenfalls konnten die Jugendlichen die typische Büroarbeit mit dem Computer kennenlernen. Weiterlesen…

Winterfest und Tag der offenen Tür

Die Europaschule veranstaltete am 12.12.2015 nicht nur den „Tag der offenen Tür“, sondern feierte an diesem Tag auch mit der ganzen Schulgemeinde ihr erstes „Winterfest“.
Mit viel Einsatz und Herzblut wurden im Vorfeld von den Schülerinnen und Schülern, den Lehrer/innen und den Mitgliedern der Schulpflegschaft und des Fördervereins die Klassenräume, Flure und die Aula dekoriert, so dass eine schöne Atmosphäre für ein geselliges Beisammensein schon beim Betreten der Europaschule spürbar war. Nach der Begrüßung unterhielten die Schülerinnen und Schüler die Gäste mit einem umfangreichen und facettenreichen Bühnenprogramm, bei dem das Leitziel der Europaschule „Unsere Vielfalt unsere Stärke“ erneut zum Ausdruck gebracht wurde. Furkan Güngör aus der 5c begeisterte als Solopianist mit dem Soundtrack des Films „Die fabelhafte Welt der Amelie“, die Tanz-Werkstatt führte europäische Kreistänze auf, der Schulchor und der Lehrer/innenchor gaben Weihnachtslieder zum Besten. Nach dem fast 60-minütigen Programm gab es für die Grundschulkinder die Gelegenheit Weiterlesen…

Erste Willkommensklasse in Kamp-Lintfort begrüßt

15 Jungen und Mädchen aus verschiedenen Krisengebieten, die gezwungen waren, ihre Heimatländer zu verlassen, wurden von den Schülerinnen und Schülern der Europaschule Kamp-Lintfort herzlich empfangen. Die Kinder stammen aus Syrien, Ägypten, Albanien, Serbien und der Mongolei. Ein erstes Kennenlernen fand bei einem gemeinsamen Backen und sportlichen Aktivitäten statt, um mögliche Berührungsängste abzubauen.
Die Kinder der ersten Willkommensklasse in Kamp-Lintfort sind am Vormittag an der Europaschule angekommen und wurden herzlich von den Schülerinnen und Schüler sowie Teilen der Lehrerschaft empfangen.
Begleitet wurden sie an diesem Morgen von Claudia Pavlak, einer Lehrerin der Europaschule.
Schulleiterin Barbara Mennekes begrüßte die Neuankömmlinge: „Das ist Weiterlesen…