Willkommen!

Sekundarschule Kamp-Lintfort

Die Sekundarschule Kamp-Lintfort ist eine Schule des „Längeren Gemeinsamen Lernens“ und versteht die Heterogenität (Unterschiedlichkeit) ihrer Schülerinnen und Schüler als Bereicherung. Diese Heterogenität ist eine Bildungschance, die den Prozess der Schul- und Unterrichtsentwicklung prägt. Die maximale Klassenstärke beträgt 25 Schülerinnen und Schüler, wie aus der Grundschule bekannt, lernen die Kinder in heterogen zusammengesetzten Klassen. Daraus ergibt sich eine Individualisierung des Unterrichts, die Rücksicht auf das unterschiedliche Lerntempo und die verschiedenen Fähigkeiten und Fertigkeiten der Kinder nimmt. Jedes Kind steht im Mittelpunkt seines Lernens und nimmt durch Eigeninitiative am Lernprozess teil.
13.07. Sponsorenlauf, Abteilung I
          Berufswahlvorbereitung: Vocatium, Krefeld, Abteilung II
          11.30 Uhr Unterrichtsschluss
14.07. SLOFFI-Heldenehrung, Zeugnisausgabe
25.08. Schriftliche Nachprüfungen
28.08. Lehrerkonferenz, mündliche Nachprüfungen

SCHÖNE FERIEN!!!

 

Ein beeindruckendes Beispiel für soziales Engagement

Europaschüler ermöglichen im Rahmen des Projektes „Deckel gegen Polio“ etwa 120 Impfungen gegen Kinderlähmung.

   Kamp-Lintfort – Empathie, Toleranz und soziales Engagement sind wesentliche Erziehungsziele der Europaschule Kamp-Lintfort. In diesem Kontext sammelten die Schülerinnen und Schüler, das Kollegium und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Schule etwa 60.000 Flaschendeckel, um das Poliovirus, welches in Afghanistan und in Teilen Nord-West-Afrikas die Kinderlähmung auslöst, einzudämmen.Mit dem beschwerlichen Leben der gelähmten Kinder, der politischen Situation in den betroffenen Ländern und Möglichkeiten Hilfe zu leisten beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler des Religionskurses der Klassen 9D sowie 9E im Vorfeld der Aktion. Nicht nur die Recherche wurde durch die schulische Ausstattung mit Medienwagen erleichtert, sondern auch die Erarbeitung von informierenden Produkten. So wurden Flyer erstellt, die zum Sammeln aufrufen und über Zweck sowie Rahmenbedingungen der Aktion aufklären. Weiterlesen…

Viele Berufe stellen sich vor…

In der Woche vom 03. bis 07.07. 2017 hatten unsere Schülerinnen und Schüler des 8. Jahrgangs erneut die Möglichkeit unterschiedliche Berufe kennenzulernen.
Die LINEG, Kooperationspartner der Europaschule, besuchte uns mit ihren Netzwerkpartnern, den Unternehmen ENNI, LIDL, Asdonkshof und Marschmann.
An fünf unterschiedlichen Ständen konnten die Schülerinnen und Schüler von Auszubildenden dieser Betriebe wichtige Informationen zu den Tätigkeiten in Berufen wie z.B. Wasserbauer, Fachkraft im Garten- und Landschaftsbau, Fachkraft für Kreislauf- und Abfalltechnik, Maler/ Lackierer sowie Einzelhandelskauffrau/-mann bzw. Verkäufer erfahren.
Wer wollte, konnte sich auch direkt für einen Praktikumsplatz im Januar bewerben.Neben den oben genannten Betrieben besuchten uns aber auch unterschiedliche Altenpflegeheime. Für alle die Schülerinnen und Schüler, die einen Berufswunsch im pflegerischen oder sozialen Bereich hegen, konnten sowohl examinierte Altenpflegerinnen und Altenpfleger als auch Senioren, die in den Einrichtungen wohnen, aus dem Arbeits- und Lebensalltag berichten. Weiterlesen…

Informationsveranstaltung zum Übergang in die Abteilung II

Am Donnerstag, den 29.06.2017 fand für die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7 sowie deren Eltern eine Informationsveranstaltung zum Übergang in die Abteilung II (Klasse 8 – 10) statt. Bei der gut besuchten Veranstaltungen informierte Herr Peck, Abteilungsleiter II, über die Veränderungen, die sich in Klasse 8 ergeben: Die Fachleistungsdifferenzierung, die Lernstandserhebung und die Maßnahmen der Berufswahlorientierung.
Darüber hinaus stand die Vorstellung der weiteren Fremdsprache Latein, die ab Klasse 8 gewählt werden kann, im Mittelpunkt. Herr Özdemir stellte die Inhalte und die Anforderungen dieses Faches dar.
Für weitere Informationen steht Ihnen die Präsentation hier als pdf-Datei zum Download zur Verfügung.

Klasse! Wir singen – Wir waren dabei!

Die Europaschule Kamp-Lintfort hat mit dem gesamten 6. Jahrgang am Schulprojekt „Klasse! Wir singen“, am Freitag den 23.06.2017 in Köln in der Lanxess-Arena teilgenommen.
In einer zehnwöchigen Projektphase studierten die Europaschüler/innen einen abwechslungsreichen Liederkanon ein. Den spannenden Abschluss bot dann das  große Liederfest in der Lanxess-Arena in Köln. Bis zu 5.000 Schülerinnen und Schüler, die alle das „Klasse! Wir singen“ – T-Shirt trugen,  bildeten dort einen Chor, der die eingeübten Lieder gemeinsam aufführte. Unterstützt durch eine Moderatorin, eine professionelle Band und Licht- und Tontechnik und durch den wirklich  beeindruckenden Veranstaltungsort wurde das Liederfest zu einem prägenden und unvergesslichen Erlebnis für die Schülerinnen und Schüler.

Die Stadtwerke Kamp-Lintfort unterstützten die Aktion der Europaschüler/innen.

Die Aktion „Klasse! wir singen“ geht auf eine Initiative des Weiterlesen…

Deckel sammeln gegen Polio

FranceMobil zu Gast an der Europaschule Kamp-Lintfort

„Französisch ist so schwierig“, heißt es oft. Das muss nicht immer so sein. Das Programm FranceMobil beweist, dass man eine Fremdsprache spielerisch leicht und mit jeder Menge Spaß erlernen kann.
Dies bewies die Aglaé Coutand bei Ihrem Besuch mit dem FranceMobil an der Europaschule den Schülerinnen und Schülern des fünften Jahrgangs, so dass es am Ende des Tages übereinstimmend hieß „Merci pour la visite!“

Zwölf französische Lektorinnen und Lektoren sind auf Deutschlands Straßen mit ihren Renault Kangoos unterwegs. Sie haben den Auftrag, deutsche Schulen zu besuchen und Kinder und Jugendliche aller Altersgruppen spielerisch für Frankreich und die französische Sprache zu begeistern. Im Gepäck hat das junge Team ein frisches und oft überraschendes Bild seines Landes. Zum Einsatz kommen Spiele, aktuelle frankophone Musik, Zeitschriften, Filme, weitere Medien – alles was Spaß und neugierig macht!
Ihr wichtigstes Ziel dabei: Kinder und Jugendliche an Schulen spielerisch für die französische Sprache und Kultur zu begeistern und Weiterlesen…

Rund um Kräuter

ging es in diesem Schuljahr unter anderem an der Europaschule Kamp-Lintfort.
Im Rahmen unterschiedlicher Fächer und Projekte setzten sich die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8 intensiv mit dieser Thematik auseinander.
So führten die Schülerinnen und Schüler der MINT-Werkstatt selbstständig eine Versuchsreihe durch, in der sie die Auswirkungen verschiedener Stoffe (Benzin, Alkohol, Energy-Drink, etc.) auf das Wachstum von Kresse untersuchten. In dieser Versuchsreihe lernten sie genau zu beobachten, zu protokollieren und das Gesehene zu deuten. Sie fanden heraus, dass einige der eingesetzten Stoffe sehr negative Auswirkungen auf das Wachstum der Kresse hatten. Andere Stoffe, wie der in der Schule ungern gesehene Energy-Drink, beeinflussten das Kressewachstum hingegen kaum. Das Ganze Experiment wurde von den Schülerinnen und Schülern professionell in einem Video-Tutorial dokumentiert.
Und wie es sich für Schülerinnen und Schüler einer zertifizierten Europaschule gehört, wollten die Achtklässler Weiterlesen…

Einladung zum Kunst & Genuss-Markt

 

WIR SIND DABEI!

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler
wir würden uns sehr freuen, Sie/Euch  auf dem 
Kunst & Genuss – Markt an unserem Kräuterstand
begrüßen zu dürfen und laden Sie am

Samstag, den 10.06.2017

herzlich ein.  
Die Schülerinnen und Schüler der

MINT- Werkstatt
e-twinning-Werkstatt

Wir gratulieren unseren Siegern des Känguru-Wettbewerbs 2017

Beim Känguru-Wettbewerb 2017 waren erstmalig über 900.000 Schülerinnen und Schüler dabei, etwa 10.950 Schulen haben sich beteiligt.
Schülerinnen und Schüler des 5.Jahrgangs unserer Schule nahmen teil und konnten beachtliche Ergebnisse vorweisen. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Hier steht nicht nur Europa drauf – Hier ist auch Europa drin!

Europaprojektwoche an der Europaschule Kamp-Lintfort

Die Europawoche, die in jedem Jahr um den 9. Mai, den Europatag der EU, stattfindet, erinnert an die Grundsteinlegung der Europäischen Union durch Frankreich, Deutschland, Italien, Belgien, die Niederlande und Luxemburg in den Römischen Verträgen vor 60 Jahren. Die folgenden Themenschwerpunkte stehen u.a. in der Europawoche 2017 in allen deutschen Bundesländern im Fokus: Wie geht es weiter mit Europa und der Europäischen Integration?, „30 Jahre ERASMUS“ – Leben, Lernen und Arbeiten in Europa, der „Digitale  Wandel“, Europäische Lösungsansätze für globale Herausforderungen wie Klimawandel, Ressourcenknappheit, demografischer Wandel und Armutsbekämpfung.
Unter dem Motto „Wir hier und in Europa“ fand daher an der Europaschule Kamp-Lintfort, die seit 2016 nicht nur den Namen „Europaschule“, sondern auch den offiziellen Titel „Zertifizierte Europaschule NRW“ trägt, Weiterlesen…

Potentiale fördern

Vertiefende Berufswahlorientierung an der  Europaschule Kamp-Lintfort

Im Rahmen einer dreitägigen Potentialfahrt setzen sich die Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 der Europaschule Kamp-Lintfort intensiv mit ihrer nachschulischen Perspektive auseinander.
Unter dem Motto „Potentiale fördern“ erlebten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8 drei spannende und informative Tage in der Jugendherberge Kleve, bei der sie sich umfassend mit der Frage beschäftigten, wie es nach der Schule weitergehen soll. Unter Anleitung von Trainerinnen und Trainern des Bildungsträgers IMBSE GmbH Moers stand die Auseinandersetzung mit den eigenen Stärken und Interessen sowie das Kennenlernen ausgesuchter Berufsfelder im Mittelpunkt des Programms. Weiterlesen…

Maskerade

Der WPU-Kurs „Darstellen und Gestalten“ der Jahrgangsstufe 8 hat in den letzten Wochen eine ausgefallene Thematik umgesetzt: Venezianische Masken in eigener Anfertigung.
Mit großem Eifer haben sich die Schülerinnen und Schüler dieser Aufgabe gestellt. Zunächst wurden an Papiermodellen diverse Techniken der Farbgebung geübt, danach ging es an die kunstvolle Ausarbeitung richtiger Masken. Theorie gab es natürlich auch! Ursprung und Bedeutung der Maske wurden ebenso erarbeitet, wie eine geschichtliche Exkursion.
Es ist bemerkenswert, wie die TeilnehmerInnen dieses Kurses mit viel Geduld an den Masken gearbeitet haben. Galt es doch, zunächst die Grundfarben zu überlegen und anschließend in mühevoller und filigraner Arbeit Pailletten, Schmucksteine, Federn und andere dekorative Elemente zu einer Gesamtkomposition Weiterlesen…

Fit for Walking

Die Kamp-Lintforter Walking-Night lockte in diesem Jahr deutlich über 400 Walker in die Klosterstadt. Bei schönstem Frühlingswetter und einsetzender Dunkelheit starteten die Läuferinnen und Läufer und begaben sich wahlweise auf die 5 km oder auf die 10 km Strecke. Auch Schüler/innen und Lehrer/innen der Europaschule nahmen, wie bereits im vergangenen Jahr, wieder an diesem Event teil und stellten ihre Fitness unter Beweis.

Begegnung mit Literatur

Zur Neueröffnung der Mediathek in Kamp-Lintfort durften die Jahrgangsstufe 5 der Europaschule vergangenen Montag als eine der ersten Stufe die neuen Räumlichkeiten kennenlernen und hautnah einen Autor erleben. Dirk Sondermann stellte Sagen aus dem Ruhrpott vor und ließ kampersche Stadtgeschichte lebendig werden.
So war am Ende der Veranstaltung nicht nur klar, dass man in der neuen Bibliothek Playstation spielen kann; die Kinder hatten auch gelernt, dass ein Kamper Mönch während eines Nickerchens im Beichtstuhl von Jesus geohrfeigt wurde und der Schweinehirte Jörgen die erste Kohle entdeckte.
Die Schülerinnen und Schüler wollen wiederkommen.
Und im Unterricht muss jetzt noch unbedingt die Frage geklärt werden, warum die Hasen lange Ohren haben. Eine weitere Sage, die Herr Sondermann für Kinder gefunden hat, beschäftigt sich nämlich mit dieser Frage.

Ausbildungsbotschafter an der Europaschule – Auszubildende erzählen von ihrem Beruf

Zwei Auszubildende der Firma Wellkistenfabrik „Peters“ besuchen im Rahmen des IHK Projekts „Ausbildungsbotschafter“ die Europaschule Kamp-Lintfort

Wie ist es eigentlich, wenn man in der Ausbildung steht? Wie ist die Ausbildung konkret aufgebaut? Wie sehen die Prüfungen aus? Wie hoch ist die Ausbildungsvergütung? – Diese Fragen beantworteten Jakob Anlahr, Auszubildender im Fach Packmitteltechnologie im 2. Lehrjahr, und Marina Pedrotti, Industriekauffrau in der Ausbildung im 2. Lehrjahr, für die Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 9 der Europaschule sehr anschaulich und umfassend.
Im Rahmen des IHK Projekts „Ausbildungsbotschafter“, bei dem Auszubildende aus Betrieben aus der Region in Schulen gehen und die Schülerinnen und Schüler hier über ihre Ausbildung informieren, berichteten die beiden Auszubildenden für die Klassen des Jahrgangs 9 über ihre Ausbildung und beantworteten hierzu die Fragen der Schülerinnen und Schüler. Besonderes Interesse Weiterlesen…

Uefacupsieger trainiert Europaschüler

Marcel Witeczek schoss im Camp Nou das entscheidende Tor, das Bayern München 1996 zum Uefacupgewinn führte. Der Ex-Bundesligaspieler trainierte gestern mit Ex-Profi Michael Klinkert 30 Fünft-, Sechst- und Achtklässler der Europaschule.

Von PETER GOTTSCHLICH

MOERS „Hast du mal in Barcelona gespielt“, wollte ein Schüler wissen. Marcel Witeczek schien auf diese Frage gewartet zu haben. „Ich hatte Gänsehaut pur“, erzählte der Ex-Kicker von seinem Auftritt im Stadion Camp Nou am 16. April 1996. „Wir haben vor 120 000 Zuschauern gespielt. Es war eine unglaubliche Atmosphäre. Ich habe das 2:0 für Bayern München geschossen.“ Der Europaschüler, der mit 30 anderen Fünf-, Sechstklässler um den einstigen Bundeligafußballer saß, wollte das kaum glauben. „Wirklich?“ fragte er. – „Es war 1996 ein vorgezogenes Finale im Uefa-Cup, der heutigen Euroleague“, erläuterte Michael Klinkert, der zusammen mit Marcel Witeczek gekommen war und parallel mit ihm in der Bundesliga gespielt hatte. „Das Hinspiel ist 2:2 ausgegangen, Weiterlesen…

Europaschule Kamp-Lintfort – Auf dem Weg zur Digitalen Schule 2.0

Viele Kinder und Jugendliche gehen heute selbstverständlich mit Handy, Chat und Internet um. Oftmals sind sie dabei technisch versierter als ihre Eltern und Lehrkräfte. In einer repräsentativen Umfrage von Schülern im Alter zwischen 14 und 19 Jahren in Deutschland Ende 2014 im Auftrag des Hightech-Verbandes BITKOM e.V. sind diesbezüglich diese Ergebnisse signifikant: Es stellt sich heraus, dass neun von zehn Schülern in der Schule ein Handy bzw. ein Smartphone nutzen. Demzufolge wünschen sich viele Schüler, dass digitale Medien im Unterricht vermehrt eingesetzt werden. Diese und weitere Gründe sprechen für BYOD (Bring your own device) in Schule – den Einsatz von schülereigenen Geräten im Unterricht.
Der Ausbau der Europaschule Kamp-Lintfort zur Medienschule ermöglicht nicht nur das, sondern ebenso das selbstverständliche Einbeziehen der digitalen Medien in die Arbeits- und Lernprozesse der Schüler als alltägliches Lernwerkzeug. Das Handy Weiterlesen…

Tagespraktikum an der OBC Huissen in den Niederlanden

Acht Schülerinnen und Schüler haben die Chance bekommen ein Tagespraktikum an einer niederländischen Schule zu absolvieren.
Dabei stand in der weiterführenden Schule „OBC Huissen“ der Fachbereich Metall im Vordergrund. Die Kinder konnten in kleinen Teams gemeinsam mit niederländischen Schülerinnen und Schülern beobachten, wie man in einem Metallbetrieb arbeitet. Neslihan erzählte begeistert: „Der Lehrer hat uns die großen, schweren Maschinen gezeigt, an denen man Metall schweißen, biegen, brechen oder lochen kann.“
Vor allem als es darum ging, einen Roboter zusammenzubauen, waren die Kinder mit Eifer dabei. Auch die niederländische Bauanleitung konnten sie mit Hilfe der heimischen Kinder und dem Google Übersetzer problemlos verstehen. Am Ende konnten die internationalen Teams stolz auf ihr Ergebnis sein: Der Roboter konnte Weiterlesen…

Fünftklässler der Europaschule Kamp-Lintfort sammeln für Straßenkinder

Schüler bieten Plätzchen, Kuchen sowie selbst gebastelte Kleinigkeiten an und sammeln rund 640€ für Straßenkinder in Mosambik. Hiermit soll diesen Kindern der Schulbesuch ermöglicht werden.
Vier Schüler der Europaschule Kamp-Lintfort sausen mit Bauchladen, Spendendose, Flyern und Dankeskarten in den Händen über den Prinzenplatz. Den vorbeikommenden Passanten bieten die Kinder nette Kleinigkeiten aus dem Bauchladen an, informieren über ihr Projekt sowie den beschwerlichen Alltag von Straßenkindern in aller Welt und bedanken sich freundlich für die Zeit ihrer Gesprächspartner, ganz gleich ob diese einen kleinen Beitrag spenden oder nicht.
Das gesammelte Geld soll Straßenkindern in Mosambik helfen, eine Schule besuchen zu können. „Straßenkind für einen Tag“ heißt das Projekt der Hilfsorganisation terre des hommes. Die Schülerinnen und Schüler sollen einen Vormittag lang nachempfinden, wie es ist, den Lebensunterhalt selbst verdienen zu müssen, auf der Straße Ablehnung zu erfahren und mit den Widrigkeiten eines Lebens Weiterlesen…

Vorlesetag an der Europaschule

Freude am Lesen und Vorlesen zu schaffen und Kindern den Kontakt zu Büchern zu ermöglichen – das ist das Ziel des Bundesweiten Vorlesetages. Dieser Aktionstag wird seit dem Jahr 2004 von der Zeitung DIE ZEIT, der Stiftung Lesen und der Deutschen Bahn Stiftung organisiert und findet jeweils am dritten Freitag im November statt.
In diesem Jahr beteiligte sich auch die Europaschule an dieser Aktion. Wenige Wochen zuvor bekamen die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5, 6 und 7 die Möglichkeit, Bücher auszuwählen bzw. sich zu wünschen, aus denen sie gerne etwas vorgelesen bekommen würden.
Am Freitag, den 18.11.16, standen dann Weiterlesen…