Aktion: Europaschule sozial – Ihre Hilfe ist gefragt!

strassenkind-logo

Die Fünftklässer der Europaschule Kamp-Lintfort engagieren sich mit Kopf, Herz und Hand für Straßenkinder in Not im Rahmen des Projektes „Straßenkind für einen Tag“.

Sie werden am Montag, den 21.11.2016, zwischen 9.00 Uhr und 12.30 Uhr in der Innenstadt von Kamp-Lintfort (zwischen Prinzenplatz und Rathausvorplatz) Kuchen und/oder Kekse reichen, im Rahmen des Winterfestes gebastelte Schlüsselanhänger, Weihnachtskarten oder Kerzenhalter anbieten, Lieder singen und sogar einen Stand, an dem Schuhe geputzt werden, betreiben. Alle Angebote sind gratis, dennoch hoffen wir, dass reichlich gespendet wird!!!

„Manche Straßenkinder riechen am Klebstoff, bis ihnen schwindelig wird. Sie wollen so ihre Einsamkeit und die Gefahren auf der Straße vergessen. Das ist für uns kaum vorstellbar.“ So oder so ähnlich reagierten die Kinder des fünften Jahrgangs der Europaschule, nachdem sie im Religions- und Philosophieunterricht erste Einblicke in Schicksale von Straßenkindern erhalten hatten.
Mit dem von der Hilfsorganisation terre des hommes unterstützten Projekt möchten wir nicht nur über das Leben von Straßenkindern aufklären, sondern – und das ist wesentlich – den Schülerinnen und Schülern ermöglichen, sich zumindest ansatzweise in den beschwerlichen Alltag ihrer Altersgenossen hineinzuversetzen.

Also, besuchen Sie uns am Montag, den 21.11.2016 und helfen Sie unseren Schülerinnen und Schülern, dass ihr Projekt ein voller Erfolg wird!

Für weiterführende Informationen besuchen Sie die Homepage von terre des hommes: http://www.tdh.de/schule/strassenkind-fuer-einen-tag.html