Erfolgreiche Teilnahme am Ideenwettbewerb für Maskottchen der Landesgartenschau 2020

Ideenschmiede Europaschule Kamp-Lintfort

Hey Leute, ich bin´s Kalli. Herzlich Willkommen, wir sehen uns auf der Landesgartenschau hier in Kamp-Lintfort!“  Mit diesen Worten könnte der neue Werbeträger die Bürgerinnen und Bürger und Gäste von außerhalb in den Monaten vor und während der Landesgartenschau begrüßen.
Vorausgegangen war ein Wettbewerb, der im Sommer startete und zum Ziel hatte, einen passenden Charakter für ein „LAGA-Maskottchen“ zu finden.
Wir, als Europaschule Kamp-Lintfort, haben es uns nicht nehmen lassen, hauseigene Kreationen bei der LaGa GmbH abzugeben. Pelin Önder, Klasse 8b und Fabian Korting, aus dem Lehrerkollegium erschufen unabhängig voneinander einen Erdmännchen-Charakter und belegten zusammen mit zwei weiteren Mitstreiter-Gruppen aus Kamp-Linfort erfolgreich den ersten Platz!!!
Die Sieger dürfen sich über Dauerkarten, einen Landesgartenschau-Besuch mit Rahmenprogramm und das Maskottchen als Stofftier freuen.
„Die Entscheidung fiel der elfköpfigen Jury jedoch nicht leicht. Die Figur des Maskottchens sollte schließlich unter anderem als Plüschtier genauso gut aussehen wie an einem Schlüsselanhänger und muss auch als Walking Act funktionieren, um die LaGa auf Messen und Veranstaltungen zu präsentieren. Unter allen Einsendungen vereinte das Erdmännchen aber die meisten Anforderungen: „Er passt gut zur Bergbautradition der Stadt, bringt frischen Wind in die Maskottchenwelt und ist ein echter Sympathieträger. (…) äußert sich Bürgermeister Christoph Landscheidt glücklich über die Entscheidung.“ (Quelle: Presseinformation der Stadt Kamp-Lintfort, 22.09.2017)
Die Ideen aller vier Sieger werden zu einem Charakter vereint und ausgearbeitet, um der Erdmännchen-Idee zur finalen Umsetzung als Walking-Act zu verhelfen. Bald soll dann das Maskottchen als Aushängeschild auf verschiedenen Aktionen die Vorfreude der Menschen auf die Landesgartenschau 2020 erhöhen.
Herzlichen Glückwunsch!!!