Europaschule Kamp-Lintfort – nicht nur ein neuer Name

„Du bist einzigartig – aber ein Teil von uns!“ war das Motto, mit dem Schulleiterin Barbara Mennekes und die Abteilungsleiterin Simone Floss die neuen Schüler/innen des 5.Schuljahres, deren Eltern und Lehrer/innen begrüßten.
So wie jedes einzelne Teil in einem Puzzle gleich wichtig ist, ist es ebenso mit jedem Schüler, Elternteil und Lehrer in unserer Schulgemeinschaft. Jeder von ihnen ist anders. Jeder ist unverwechselbar: in seinem Aussehen, in seiner Art, wie er lacht, wie er redet, wie er mit Menschen umgeht oder wie er lernt. Jeder ist einfach einzigartig, und jeder wird seinen besonderen Platz haben in der Schulgemeinschaft der Europaschule.
Jeder ist anders und darf anders sein, denn jedes Kind wird an der Sekundarschule, die seit diesem Schuljahr den Namen „Europaschule“ trägt, entsprechend seinen Fähigkeiten gefordert und gefördert.
Hierbei ist die Vermittlung von Bildung basierend auf dem europäischen Leitgedanken für das Kollegium der Europaschule eine Selbstverständlichkeit. Dies beinhaltet u.a. ein erweitertes Fremdsprachenangebot, den Aufbau eines bilingualen Zweiges, die Teilnahme an Schüleraustauschprogrammen und im Rahmen der Berufswahlvorbereitung die Möglichkeit, für die Schüler/innen ein Praktikum im Ausland zu absolvieren. Auch weitere Inhalte des obligatorischen Kriterienkataloges für die vom Schulministerium vergebene Zertifizierung zur „Europaschule in NRW“, die das Kollegium im kommenden Schuljahr anstrebt, werden bereits jetzt erfüllt. Die wenigen fehlenden Puzzleteile werden zeitnah entwickelt, so dass sich das Europaprofil unserer Schule vervollständigt und im Schulprogramm fest verankert werden sein wird.