Europaschule zu Besuch in der Mediathek Kamp-Lintfort

Wie in jedem Schuljahr besuchten auch dieses Jahr die Fünftklässler die Kamp-Lintforter Mediathek.
Die Erwartungen waren gemischt. Ein großer Raum voller Bücher? „Langweilig!“ lautete die Vermutung einiger Kinder.
Dass es ganz und gar nicht langweilig werden würde, konnten aber die Kinder, die bereits einen Mediatheksausweis besaßen, versprechen. „Es ist voll cool da! Ich gehe fast jeden Tag nach der Schule hin.“, versprach Luca. Auch Clara versicherte ihren Mitschülern, dass es eben nicht nur ein Raum voller Bücher sei, sondern ein Treffpunkt zum Quatschen, Spielen und natürlich auch Lesen.
In der Mediathek selbst wurde dann auch noch der letzte Skeptiker überzeugt. Mit iPads ausgerüstet durften die Schüler*innen in kleinen Gruppen Aufgaben bewältigen. Während sie am Anfang nur Orte in der Mediathek finden sollten, um sich zurecht zu finden, war der zweite Teil schon schwieriger. Die Schüler*innen erfuhren, wie der Online-Katalog der Mediathek aussieht und anhand welcher Informationen man zielgenau das Buch finden kann, das man sucht.
Zum Abschluss kamen dann auch noch die Lesefans auf ihre Kosten. Die beiden Mitarbeiter der Mediathek lasen aus Cornelia Funkes „Drachenreiter“ vor.
So wurde der Ausflug für alle Beteiligten ein Ereignis, das sicher in Erinnerung bleiben wird.