Kooperatives Lernen

So geht lernen heute

„Früher haben wir doch auch gelernt! Warum wird heute so viel Schnickschnack darum gemacht?“

Die sich verändernde Unterrichtsgestaltung ist eine Reaktion auf die sich verändernden Lebens- und Berufsanforderungen in unserer Gesellschaft. Und es ist unsere Aufgabe, alle Schülerinnen und Schüler so gut wie möglich darauf vorzubereiten.

Heute steht die Aufgabe im Vordergrund lebenslanges Lernen zu ermöglichen. Diese Fähigkeit setzt voraus, dass die Schüler und Schülerinnen nicht nur Fachwissen erwerben, sondern auch darin geschult werden, selbstständig und eigenverantwortlich neue Inhalte zu erschließen, diese an Anforderungen anzupassen und zu präsentieren. Dazu benötigen sie Strategien, Arbeits- und Präsentationstechniken, die sie zielgerichtet einsetzen können. Dies gelingt durch einen intensiven gemeinsamen Austausch nachhaltiger, als alleine. Wir nutzen die Chancen kooperativer Lernformen (Methoden der Partner- und Gruppenarbeit) zur Vermittlung von Unterrichtsinhalten. Gegenseitige Unterstützung und Feedback werden zu einem wichtigen Instrument des Lernens, Wertschätzung und Anerkennung spürbar.

Lernaufgaben für den Unterricht werden aus Schüler- bzw. Schülerinnensicht geplant und berücksichtigen die Anforderungen des Landes NRW. „Keiner [soll] zurückbleiben!“ So werden wir dem Auftrag längeren gemeinsamen Lernens gerecht und bieten differenzierte Arbeitsmöglichkeiten für unterschiedliche Entwicklungsniveaus. Der Forderung und Förderung jedes Kindes kann so bestmöglich entsprochen werden. Die Lehrperson wird zum Lernberater und unterstützenden Lernbegleiter. Die Schüler und Schülerinnen werden zu eigenverantwortlichen Lernern, die ihre Kompetenzen und ihr Wissen individuell auf- und ausbauen.

Die Sicherheit von Unterstützung, positives Feedback und Lernerfolg steigern das Selbstbewusstsein und die Motivation sich neuen Herausforderungen kompetent zu stellen.

Dies alles sind notwenige Voraussetzungen für einen erfolgreichen Lebens- und Berufsweg und Rüstzeug für die kommenden Herausforderungen.