Pädagogisches Konzept

Schulorganisation

Die Sekundarschule Kamp-Lintfort ist eine Schule im „Gebundenen Ganztag“, d.h. mit verpflichtendem Nachmittags-Unterricht am Montag, Mittwoch und Donnerstag. Der Unterricht wird weitestgehend in Doppelstunden à 90 Minuten erteilt.

Unterrichtsbeginn ist täglich um 8.00 Uhr, das Ende der „langen“ Tage ist um 15.45 Uhr.
Am Dienstag und Freitag schließen wir den Unterricht um 13.15 Uhr.

Nach der 6. Stunde um 13.15 Uhr haben die Kinder an den „langen“ Tagen eine einstündige Mittagspause bis 14.15 Uhr. In dieser Mittagspause ist Zeit für ein gemeinsames Mittagessen in der schuleigenen Mensa.

Bild2b

Offener Anfang

Offener Anfang bedeutet, dass unsere Schülerinnen und Schüler zwischen 7.30 und 8.00 Uhr in Ruhe in der Schule ankommen können. Die Kinder halten sich in ihren Klassenräumen auf und können den Schultag gemütlich mit frühstücken, lernen, lesen, malen, spielen, …. beginnen.

Aktive Mittagspause

In der Mittagspause stehen den Schülerinnen und Schülern verschiedene Angebote zur Verfügung:

  • Ballspiele auf dem Sportplatz/ in der Turnhalle
  • Basteln
  • Entspannungstechniken
  • Gesellschaftsspiele

Bild3b

Schulleben = Schulgemeinschaft

Alle am Schulleben beteiligten Personen legen großen Wert auf ein friedliches und vernünftiges Miteinander. Daher gelten bei uns die

SLOFFI-Regeln

SLOFFI = Sekundarschule Lernt Organisiert – Friedlich – Freundlich – Interessiert.

Die Inhalte dieser Regeln werden gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern erarbeitet und wöchentlich mit Hilfe des Lerntagebuches (LOG-Buch) besprochen.

Gemeinschaft heißt auch Verantwortung zu übernehmen – für sich und die Schulgemeinschaft. Daher wird in allen Klassen ein Klassenrat eingeführt, der die Belange der Klasse bespricht und Entscheidungen trifft.

Bild4

Team-Arbeit aus 2 Klassenlehrern, einer Schulpädagogin und Eltern …

Begleitet werden unsere Schülerinnen und Schüler in der „Gesellschaft im Kleinen“

  • von 2 Klassenlehrinnen/-lehrern, die im Team arbeiten
  • sowie einer Schulsozialpädagogin zur Unterstützung der Arbeit in den Klassen
  • und gern auch den Eltern beratend zur Seite steht.

SeKaLi – Klassenpaten

Die ersten Schritte der Schülerinnen und Schüler werden in der Sekundarschule Kamp-Lintfort durch Klassenpaten (ausgewählte Schülerinnen und Schüler aus höheren Jahrgängen) begleitet.

Das Teammodell der Schule sieht vor, dass die Lehrerinnen und Lehrer gemeinsam alle Kinder von der 5. bis zum Abschluss in der Klasse 10 begleiten.

Schulsozialarbeit

Schulsozialarbeit ist eine wichtige Säule im Schulprogramm der Sekundarschule Kamp-Lintfort. Daher wird das Team der Lehrerinnen und Lehrern durch unsere Schulsozialarbeiterin Frau Bulut verstärkt.

Sie berät Kinder und Eltern bei:

  • Streit
  • Angst vor der Schule
  • Ungerechtigkeit
  • Gewalt

Sie begleitet Klassen:

  • in Sozialtrainings
  • im Klassenrat
  • bei Ausflügen

Sie führt Projekte durch:

  • buddY (buddY-Programm zur Förderung und Stärkung von Kompetenzen)
  • in AGs (Arbeitsgemeinschaften)
  • zu besonderen Themen
slofi

Inklusion

Inklusion gehört zum pädagogischen Konzept der Sekundarschule Kamp-Lintfort. Das gemeinsame Lernen von Schülerinnen und Schülern mit und ohne Beeinträchtigung soll für uns der Normalfall sein – die Sekundarschule Kamp-Lintfort ist eine „Schule für alle“!