Pflanzenführer aus Edremit und Kamp-Lintfort – Teil II

Europaschule setzt länderübergreifendes Projekt fort

Im vergangenen Jahr besuchten die Oberschüler der Ülkü Muharrem Ertas Lisesi aus der Partnerstadt Edremit (Türkei) die Europaschule, um ihr Projekt „Pflanzenführer aus Edremit und Kamp-Lintfort“ umzusetzen.
Nach einer erfolgreichen Projektarbeit, in dem sie Herbarien, Kräuterbonbons sowie Kräuterdips mit Pflanzen aus dem Kloster-Kamp hergestellt hatten, sollte im Herbst vergangenen Jahres der Gegenbesuch stattfinden. Aufgrund der politischen Situation in der Türkei wurde die Projektfortführung auf einen späteren Zeitraum verlegt.
Das zweite Treffen fand so nicht mehr in der Türkei statt, sondern in der Hauptstadt Berlin. Vom 27.11.-01.12.2017 trafen sich dort Schüler/innen der Europaschule Kamp-Lintfort und die Schüler/innen der Partnerschule mit ihren Lehrerinnen in Berlin, um an dem Projekt weiterzuarbeiten. Aber nicht nur die Projektarbeit sollte in Berlin fortgeführt werden, sondern auch die Stadt mit ihrer kulturellen Vielfalt und ihren historischen Besonderheiten sollte erkundet werden. Auf dem Programm standen Besichtigungen der Berliner Mauer, des Checkpoint Charlies, des Brandenburger Tors, des Reichstagsgebäudes und vieles mehr. Für die Schüler/innen war die Fahrt nach Berlin ein gelungener Abschluss des Projekts.
Da der Kontakt zwischen den Schülerinnen und Schüler bereits über Whatsapp schon vor dem ersten Besuch begonnen hatte und danach weitergeführt wurde, verstanden sich alle trotz der Sprachbarrieren sehr gut.
An dieser Stelle möchte sich die Europaschule, insbesondere die Kolleginnen Frau Feldheim und Frau Olgun, die das Projekt begleitet haben, besonders bei der Deutsch-Türkischen Jugendbrücke bedanken, die bei der Planung unterstützend zur Seite stand. Dank gilt aber insbesondere auch der Robert Bosch Stiftung, die dieses Projekt finanziell unterstützt hat.