Vorlesewettbewerb an der Europaschule

Am Freitag, dem 04.12., fand in der Aula der Europaschule Kamp-Lintfort das Schul-Finale des Vorlesewettbewerbs 2015/16 statt.
Auch in diesem Jahr wurde an der Europaschule wieder fleißig in den Klassen des sechsten Jahrgangs vorgelesen. In diesem Jahr erwiesen sich Leonie Storck aus der 6a, Sila Meric aus der 6b, Marie Bär aus der 6c und Cellina Schipper aus der 6d als die Besten ihrer Klasse. Auf der Bühne zeigten die vier dann, warum sie den Einzug ins Finale verdient hatten und lieferten dem Publikum eine unterhaltsame und spannende Vorlesezeit.
In der ersten Runde las jede der vier Finalistinnen einen zuhause vorbereiteten Text vor. Schon hier zeigte sich, dass die Jury – bestehend aus Herrn Kullmann, Frau Weinreich und dem Vorjahressieger Ferhat Özkan aus der 7c – keine leichte Aufgabe haben würde.
In der zweiten Runde lasen die Teilnehmerinnen dann der Reihe nach einen Abschnitt aus Cornelia Funkes Adventsroman „Hinter verzauberten Fenstern“ vor. Nach dieser Runde musste die Jury dann ein Urteil fällen und wählte aufgrund ihrer überragenden Leistung beim Fremdtext Cellina Schipper aus der 6d zur diesjährigen Siegerin. Mit Cellina hat die Europaschule nun eine starke Vertreterin in der nächsten Runde des Vorlesewettbewerbs, dem Regionalentscheid. Wir drücken ihr ganz fest die Daumen!
Bei diesem Wettbewerb handelt es sich um eine bundesweite Veranstaltung, die seit 1959 jährlich ausgetragen wird und unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten steht. Veranstaltet wird er vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels in Zusammenarbeit mit Buchhandlungen, Bibliotheken, Schulen und kulturellen Einrichtungen. Mit rund 600.000 Teilnehmern aus ganz Deutschland gehört er zu einem der größten Schülerwettbewerbe der Bundesrepublik.